Kinderzahnheilkunde

… Die Grundlage für ein kariesfreies Gebiss wird im Kindesalter gelegt. Wer einmal gelernt hat, seine Zähne selbstständig in vernünftiger Art und Weise zu putzen, wird dies sein Leben lang beibehalten.

Da Kinder ihre Zähne laut wissenschaftlichen Studien erst ab ca. 9 Jahren selbst vollkommen selbstständig putzen können, ist eine Betreuung durch die Eltern und uns Zahnärzte dringend notwendig und sollte bereits ab dem ersten Milchzahn beginnen. Häufig sind mangelhafte Mundhygiene, übermäßiger Zuckerkonsum oder Zufuhr zuckerhaltiger Getränke Ursache (früh-)kindlicher Karies. In unserer dafür eingerichteten Kindersprechstunde beraten wir Sie gern zu den Themen rund um gesunde Ernährung und optimale Mundhygiene Ihres Kindes und beantworten Ihnen alle offenen Fragen. Bei uns hat sich insbesondere Frau Dr. Neitsch auf die Behandlung und zahnärztliche Betreuung von Kindern spezialisiert. Generell sollte die erste Untersuchung beim Zahnarzt vor bzw. beim Durchbruch des ersten Zahnes erfolgen. So gewöhnt sich Ihr Kind an die neue Umgebung und das spielerische Kennenlernen ist optimal, um mögliche Zahnarztängste gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Im Rahmen der zahnärztlichen Untersuchung und Individualprophylaxe können wir frühzeitig mögliche Kariesstellen erkennen und tiefe Grübchen versiegeln, so dass Karies gar nicht erst entstehen kann. Die Zähne werden von Zahnstein und eventuellen Verfärbungen befreit und anschließend fluoridiert. Außerdem wird in regelmäßigen Abständen die Putztechnik Ihres Kindes überprüft und gemeinsam geübt, sodass die häusliche Mundhygiene einfacher und effektiver wird. Die Individualprophylaxe wird von den gesetzlichen Krankenversicherungen bis zum 18. Lebensjahr übernommen. Darüber hinaus können wir eine spezielle professionelle Zahnreinigung für Kinder anbieten, bei der auf die besonderen Erfordernisse bei Kindern und Jugendlichen eingegangen wird.

Sollte dennoch bereits an den Milchzähnen oder den ersten bleibenden Zähnen Karies entstanden sein, haben wir verschiedene Möglichkeiten, um diese betroffenen Stellen zu behandeln. Das Wohlbefinden Ihres Kindes steht für uns dabei im Vordergrund. Eine kindgerechte Behandlung und ein dementsprechender Umgang sind für uns dabei ebenso selbstverständlich, wie die schmerzfreie Behandlung Ihres Kindes. Hierfür bedienen wir uns verschiedener Hypnosetechniken und achten, wenn gewünscht, stets auf Schmerzausschaltung durch oberflächliche und lokale Betäubung. Des Weiteren können Kinder mit Zahnarztangst oder starkem Würgereiz bei uns entspannt unter Lachgassedierung behandelt werden.

Um einen optimalen Einstieg in die Betreuung Ihres Kindes zu gewährleisten, möchten wir Sie bitten, vor dem ersten Besuch bei uns die „Informationen vor dem ersten Zahnarztbesuch“ durchzulesen und den Anamnesebogen für Ihr Kind auszufüllen.